22.07.12 Adis MARIA HF 31

Am 10. April 2012 berichteten wir in diesem Tagebuch über den Flensburger Modellbauer Adolf Born, den seine Freunde auch Adi nennen. Damals war er mit dem Bau eines historischen Expeditionsschiffs beschäftigt und bereitete sich auf die große Modellausstellung im Flensburger Schifffahrtsmuseum vor. Gleichzeitig liefen seine Vorbereitungen für den Bau eines Modells der MARIA HF 31.
video

Dieses Schiff entsteht nach dem Original, das im Deutschen Museum in München besichtigt werden kann. Nun ist die Arbeit einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Der Rumpf ist weitgehend fertiggestellt, bis auf das Deck, und nahezu komplett eingerichtet. Wie bei jeder komplexen Arbeit sind auch hier noch ein paar Detailfragen zu klären. Adi hat jedoch so viele wunderbare Modelle gebaut, dass ihm dazu auch noch die richtigen Antworten einfallen werden. Darauf kann man sich deshalb verlassen, weil er auch Modelle noch vorhandener Schiffe herstellt, deren Eigner ein besonders scharfes Auge für die kleinsten Abweichungen haben.

Die Diaschau zeigt Bilder der bisherigen Bauphasen. Wer bei einzelnen Bildern gerne ein wenig länger verweilen möchte, kann den Ablauf anhalten und zu einem beliebigen Zeitpunkt fortsetzen.

Wer mehr über den Ewer als Schiffstyp erfahren möchte, kann erste Informationen aus der Seite "Ewer, Lastesel der Küste" in diesem Tagebuch entnehmen. Über den Ewer MARIA HF 31 enthält die Google Ergebnisseite zahlreiche Einträge.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Adi Born und Gerd Büker für ihre Zeit, Informationen und auch die meisten Bilder.