17.07.14 Südamerika am Bohlwerk

In Flensburg ist das Bohlwerk im Sommer wie im Winter ein beliebter Treffpunkt für Menschen mit unterschiedlichsten Interessen, nicht nur maritimen. So lassen sich Hochzeitspaare gerne vor der malerischen Kulisse des Museumshafens fotografieren. Gibt es doch die sprichwörtlichen Metaphern wie vom "Hafen der Ehe" oder der "Reise des Lebens". Bildende Künstler versuchen, die Szenerie als Zeichnung oder Aquarell festzuhalten. Etablierte, wie die Norddeutschen Realisten haben große Ölbilder mit Motiven aus dem Museumshafen gemalt. Manchmal kommen Filmschaffende und nutzen das Bohlwerk als Set, wie zum Beispiel die Vorabendserie "Da kommt Kalle". Musikgruppen, darunter "Santiano" gingen hier ihre ersten Schritte auf dem Weg in die Charts; "Alle Segel hoch, volle Fahrt voraus", war wochenlang nahezu täglich zu hören. In diesem Jahr gibt es auch musikalisch einen Trend in Richtung Südamerika. Heute am frühen Abend waren Samba-Trommler aktiv. Wer mag, kann es hier anhören und -sehen.

 
video