30.05.13 Dänisch-deutsche Kinderkunst


Seit acht Jahren führt das dänisch-deutsche Kinderkunst-Festival Schülerinnen und Schüler aus Dänemark und Deutschland in gemeinsamen Kunst-Workshops zusammen. Dabei sind Arbeiten entstanden, die in diesem Jahr in den Museen Sønderborg, Tønder, Unewatt und Flensburg gezeigt werden.

Heute haben sind die Schüler der Lyreskovskolen aus Padborg und der Kurt Tucholsky Schule aus Flensburg im Flensburger Schifffahrtsmuseum zusammen gekomen, um gemeinsam zu malen und zu zeichnen. Unter Leitung der Künstler Rick Towle (Sonderburg) und Johannes Caspersen (Flensburg) setzten sie sich mit der Sammlung zur Flensburger Schifffahrtsgeschichte unter dem Motto „Schiffe im Sturm – Menschen auf See“ kreativ auseinander.

Die Ergebnisse werden in einer Vernissage am kommenden Sonntag, dem 2. Juni im  Schifffahrtsmuseum präsentiert.

Wir durften heute die jungen Künstlerinnen und Künstler bei ihrer Arbeit  kennenlernen: Im großen Ausstellungssaal im Dachgeschoss des Schifffahrtsmuseums ist der Boden mit großen Bahnen Packpapier ausgelegt. Darauf kauernd und sitzend dutzende Kinder, vor sich Papierbögen, Malfarbe, Stifte. Sie geben ihre Eindrücke von der ersten Runde der heutigen Projektarbeit wieder. Es geht um Schiffsporträts. Zuvor haben sie die Bilder und Modelle der Schiffe im Museum besichtigt und über das was sie sahen mit den Erziehern gesprochen.   
Die Stimmung ist locker aber konzentriert. Die Jungen Menschen, das ist fast mit Händen zu spüren, nehmen die Aufgabe sehr ernst.
Weitere Durchgänge werden folgen und dabei den Blick auf andere Schwerpunkte lenken. Anschließend wird das Gesehene wiederum künstlerisch verarbeitet. 

video


Am Sonntag, 2. Juni werden diese Arbeiten dann in einer Ausstellung  der Öffentlichkeit präsentiert. 
Die Ausstellung wird um 11 Uhr eröffnet.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, in einem offenen Workshop von 12 bis 14 Uhr selbst kreativ tätig zu werden. 


Die Teilnahme ist frei!